Psychotherapeutische Beratung:

Zugang zu Ihrem Therapeuten, wo immer Sie sind

In der jetzigen Sondersituation und unter Berücksichtigung der schützenden Maßnahmen seitens der Bundesregierung aufgrund des Coronavirus wird es auf unbestimmte Zeit keine persönlichen Therapiesitzungen geben.

Daher wurde für Sie ein Angebot entwickelt, mit dem dennoch Hilfestellung geleistet wird. Vor Beginn der Beratung wird geprüft, ob Ihr Anliegen für die psychologische Beratung per Telefon, Skype und/oder E-Mail, je nach den technischen Voraussetzungen, entspricht.

Rechtliche Lage:

Nach Auskunft der zuständigen Abteilung im Gesundheitsministerium ist die Internet-Richtlinie des BMSGPK nach wie vor einzuhalten, wonach keine Psychotherapie über Internet gestattet ist. Sollte eine PatientIn jedoch dringend psychotherapeutische Unterstützung benötigen, ist der Einsatz elektronischer Medien als Überbrückung in einer Notstandslage (wenn die PatientIn andernfalls einen Schaden erleiden könnte) eine Möglichkeit. Jeder PatientInnenkontakt über elektronische Medien kann als Beratung bzw. psychotherapeutische Beratung bezeichnet werden, nicht aber als Psychotherapie. PsychotherapeutInnen sollten die PatientInnen daher unbedingt vorab informieren, dass dies nicht im Rahmen einer kassenfinanzierten Psychotherapie abgerechnet werden kann.

Dem ÖBVP ist es gelungen, bei der ÖGK (Österreichische Gesundheitskasse) und der BVAEB (Versicherungsanstalt Öffentlich Bediensteter, Eisenbahnen und Bergbau) sowie der SVS (Sozialversicherungsanstalt der Selbständigen) folgende Regelung für die Psychotherapie in der Zeit der Corona-Krise zu erwirken. Per 17. März ist die Information eingelangt, das sich dem auch die KFA (Krankenfürsorgeanstalt der Bediensteten der Stadt Wien) angeschlossen hat. "Alle psychotherapeutischen Behandlungen, die notwendigerweise via Internet oder Telefon nach den Regeln durchgeführt werden, die für die Standard-Psychotherapie in den Praxen gültig sind, werden in gleicher Form honoriert, als wenn diese Therapien in den Praxen durchgeführt worden wären. Diese Zusage gilt für die Zeit der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie und stellt natürlich für die Zeit danach kein Präjudiz dar."

Die Skype Datenschutzrichtlinien finden Sie hier: https://support.skype.com/de/faq/FA34649/schutz-von-onlinesicherheit-daten-und-privatsphare